Ehrenamt | Das Lotto-Prinzip unterstützt Organisationen
WestLotto fördert das Gemeinwohl in ganz NRW, in dem Gelder an gemeinnützige Organisationen im Ehrenamt verteilt werden ★ Erfahre hier mehr darüber.
15406
page-template-default,page,page-id-15406,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Das Lotto-Prinzip.

Gut für NRW. Gut für dich.

Lotto Prinzip

Millionen von Menschen träumen vom großen Glück und kreuzen jede Woche ihren Lottoschein an, um sich auszumalen, was sie alles mit dem Gewinn anstellen würden.
Doch auch wenn das große Los noch auf sich warten lässt, gibt es bei WestLotto keine echten Verlierer. Denn durch das sogenannte Lotto-Prinzip wird das Gemeinwohl in ganz NRW gefördert.

Von jedem eingesetzten Euro fließen rund 40 Cent an das Land und werden zu großen Teilen an gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Sport, Wohlfahrt, Denkmal- und Naturschutz sowie Kunst und Kultur verteilt.
Etwa 630 Millionen Euro im Jahr kommen auf diesem Wege dem Gemeinwohl in NRW zugute. Ob beim Blutspenden beim DRK, im Kindergarten der AWO, im Kölner Dom oder im Sportverein – fast jeder in NRW hat täglich Berührungspunkte mit Organisationen, die durch Lotteriegelder unterstützt werden.
Diese Organisationen sorgen für eine lebenswerte und vielfältige Gesellschaft. Unverzichtbar sind die vielen tausend ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich heldenhaft mit für ihre Mitmenschen einsetzen und deren Einsatz oft unerkannt bleibt. Aus diesem Grund setzt sich WestLotto für die Stärkung des Ehrenamts in NRW ein.
Denn: Auch kleine Dinge können Großes bewirken. Probier‘ es doch auch mal! Welcher Ehrenamtstyp bist du? Finde es heraus und werde auch du zum Helden!

Erfahre mehr über das Lotto-Prinzip und
wo die Lottogelder z. B. eingesetzt werden.

Helden